Über die Initiative "Bam-Bi"

Wir sind vier Fahrradenthusiasten aus Freiburg, die es sich zum Ziel gesetzt haben nachhaltig Fahrräder herzustellen.
Vor dem Hintergrund der Energie- und Rohstoffwende wollen wir zeigen, dass es möglich ist, hochwertige und anspruchsvolle Produkte aus regionalen, nachwachsenden Materialien zu produzieren. Die Energie für die Prozesse in der Herstellung soll aus erneuerbaren Quellen stammen, unter anderem mit einer solarthermischen Prozesswärmeanlage.
Dass dies im Prinzip funktionieren kann, wurde an einem Prototyp gezeigt.
Der Rahmen des Fahrrads wurde aus regional und ökologisch angebautem Bambus hergestellt. Getrocknet und getempert wurde der Bambus in einem Ofen, der von Vakuumröhrenluftkollektoren solar beheizt wird. Die Verbindungen des Rahmens bestehen aus naturfaserverstärktem Kunststoff (NFK).
Derzeit werden in experimenteller Arbeit am Beispiel Fahrrad Möglichkeiten aufgezeigt mit Energie und Rohstoffen nachhaltig umzugehen. Mittelfristig sollen die gefunden Lösungen in kommerziell konkurrenzfähige Verfahren umgesetzt werden um einen kleinen Beitrag zur Energie- und Rohstoffwende leisten zu können.